Aufruf zur Kampagne: „Fair bis aufs Meer“

Haben Sie heu­te schon ein fair-trade-Produkt gekauft? – Gut so. – Aber wis­sen Sie auch, dass Ihre fai­ren Pro­duk­te ihre wei­ten Stre­cken meist völ­lig unfair zurück­le­gen? Unter ande­rem auf so genann­ten Billigflaggen-Schiffen, deren Besat­zun­gen oft kaum sozia­le und huma­ni­tä­re Rech­te haben? Wis­sen Sie, dass Sie dies mit Ihren Steu­er­gel­dern unter­stüt­zen, weil die so betrie­be­ne Schiff­fahrt zugleich Mil­li­ar­den Euro staat­li­cher Sub­ven­tio­nen kas­siert?

Wir wol­len mit Ihnen dar­über reden, wie wir dies gemein­sam ver­än­dern kön­nen! WATERKANT und „Fair Oce­ans“ rufen gemein­sam mit etli­chen ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen auf zu einer Kam­pa­gne gegen Bil­lig­flag­gen: FAIR BIS AUFS MEER

Den hier abge­bil­de­ten Auf­ruf kön­nen Sie sich auch als PDF her­un­ter­la­den (und zum Bei­spiel wei­ter ver­brei­ten, um unser Anlie­gen zu unter­stüt­zen – dan­ke!).

aufruf-fair-kampagne-version-2309

28. Sep­tem­ber 2016: Heu­te erschien aus aktu­el­lem Anlass eine Pres­se­mit­tei­lung von WATERKANT und „Fair Oce­ans“ zum The­ma die­ser Kam­pa­gne. Anlass war eine Nach­richt der Agen­tur AFP über einen Appell neun euro­päi­scher Staa­ten an die EU-Kommission in Brüs­sel, der hier nach­zu­le­sen ist.

 

 

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion