Plädoyer für die Dünen

Der Mee­res­kund­ler Kars­ten Rei­se hat im Früh­jahr die­ses Jah­res ein Buch vor­ge­legt, das allen Nordsee- und Meeres-Begeisterten hier­mit wärms­tens emp­foh­len wer­den soll: Infor­ma­tiv, enga­giert, ver­ständ­lich und – vor allem dank der Luft­bil­der von Alex McLean – her­vor­ra­gend illus­triert hilft es, die Dünen­land­schaf­ten ent­lang der Küs­ten zu ver­ste­hen und wert­zu­schät­zen – um dann hof­fent­lich ihren Erhalt und ihre Pfle­ge zu unter­stüt­zen.

Es sind die Dünen, die uns auf Augen­hö­he mit dem anstei­gen­den Meer hal­ten kön­nen. Sie sind die Strän­de von mor­gen. Sie gilt es in Bewe­gung und frei von Bebau­ung zu hal­ten. Der Sand, aus dem sie sind, ist nicht trü­ge­ri­scher Grund, son­dern Garan­tie für eine funk­tio­nie­ren­de Anpas­sung zwi­schen Land und Meer:“ – Kars­ten Rei­se hat meh­re­re Jahr­zehn­te lang die Wat­ten­meer­sta­ti­on auf Sylt gelei­tet. Er hat sich enga­giert für das Wat­ten­meer und gegen den Kli­ma­wan­del (sie­he u. a. WATERKANT 1 / 1998 und 1 / 2007) und setzt das auch nach sei­ner Eme­ri­tie­rung uner­müd­lich fort.

Kars­ten Rei­se sind die Dünen sei­nen eige­nen Wor­ten nach „ans Herz gewach­sen“. Und des­halb ist sein aktu­el­les Buch nicht ein­fach eines über die Dünen, son­dern viel­mehr ein Geschenk an die Dünen. Aus Kind­heits­ta­gen erin­nert er sich ans Toben in den Dünen: „Schil­der wie ‚Dünen­schutz ist Insel­schutz‘ lasen, aber igno­rier­ten wir.“ Und aus der Gegen­wart mahnt er: „Nun ist die Zeit reif, ein Buch für die Dünen zu schrei­ben.“ Denn eines macht die­ses Werk ein­dring­lich, aber auch anschau­lich deut­lich: Ohne ein radika-
les Umden­ken und Umsteu­ern sind die Dünen­land­schaf­ten ent­lang der Küs­ten in höchs­ter
Gefahr.

In einem vom Ver­lag ver­öf­fent­lich­ten Inter­view berich­tet Rei­se, wie die­ses Buch ent­stan­den ist: Er sei mit dem bekann­ten Luftbild-Photografen Alex McLean im Mai 2015 für ein ande­res Pro­jekt über Schleswig-Holsteins West­küs­te im Flug­zeug unter­wegs gewe­sen. Der Blick von oben auf die präch­ti­gen Dünen von Amrum und Sylt habe bei­de so begeis­tert, „dass wir beschlos­sen, über sie ein gan­zes Buch zu machen“. Das Ergeb­nis ist ein knapp 200 Sei­ten umfas­sen­der Bilder- und Leseschmö­ker mit einer unge­wöhn­li­chen Struk­tur: Nach knap­pen Vor­wor­ten des Her­aus­ge­bers – der Naturschutz-
gemein­schaft Sylt e. V. – und des Autors bie­tet zunächst ein­mal ein Glos­sar mit 100 Begrif­fen aus der „Welt der Dünen“ inter­es­sier­ten Lai­en einen infor­ma­ti­ven Ein­stieg. Es fol­gen 60 groß­for­ma­ti­ge Luft­bil­der einer Flug­rou­te vom däni­schen Blåvands Huk zum süd­li­chen Zip­fel von Eider­stedt: jedes Bild auf einer Dop­pel­sei­te mit einer klei­nen Posi­ti­ons­kar­te und einem erklä­ren­den und kom­men­tie­ren­den Text. Abschlie­ßend erläu­tert Rei­se auf wei­te­ren rund 40 Sei­ten, woher der Sand kommt oder wie Dünen ent­ste­hen, infor­miert über Dünen­pflan­zen und -vögel und kri­ti­siert den jahr­hun­der­te­lan­gen „Dünen­raub“: ver­ständ­lich, anschau­lich, enga­giert.

Dünen“ ist, satirisch-überspitzt for­mu­liert, ein Buch, das eigent­lich allen Küs­ten­tou­ris­ten (und vie­len Küs­ten­be­woh­nern) zur Pflicht­lek­tü­re gemacht wer­den müss­te – kein Ticket (und kein Pass) ohne Kennt­nis­nach­weis! –, damit sie die Dünen schät­zen und schüt­zen ler­nen. (-bi-)

Rei­se, Kars­ten / McLean, Alex S.: Dünen – Wie­der­ent­de­ckung einer geheim­nis­vol­len Land­schaft; Ham­burg, 2018; KJM Buch­ver­lag; Hard­co­ver, 192 Sei­ten, mit vie­len far­bi­gen Pho­tos; ISBN 978-3-96194-019-6; Preis 22,00 Euro. / https://kurzlink.de/kr_interview

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion