Heft 3 / 2014

3-2014

Schwer­punkt 1: Kali ◊ Nord­see­pipe­line ◊ Jade­sys­tem ◊ Kaver­nen ♦ Schwer­punkt 2: Fluss­zer­stö­rung – Elbe ◊ Weser ◊ Ems ♦ Nitrat­schwem­me ♦ Küs­ten­au­to­bahn ♦ Fehmarnbelt-Querung ♦ Offshore-Ausbau – ret­tungs­los.

Edi­to­ri­al: öffent­li­che Für­sor­ge, öffent­li­che Ver­sor­gung, öffent­li­che Ver­ant­wor­tung…

düt un dat vun­ne Water­kant – unter ande­rem mit die­sen The­men: Offshore-Terminal Bre­mer­ha­ven, neu­es Elbfähr-Konzept, ITF for­dert Container-Kontrollen

Schwer­punkt zu aktu­el­len Risi­ken für das Jade-System

Wal­ter Höl­zel
Nach hun­dert Jah­ren Wer­ra­ver­sal­zung darf die Jade nicht die Alter­na­ti­ve sein
„Nord­see­pipe­line“ – eine Bestands­auf­nah­me

Gise­la Ger­des und Burk­hard Ilsch­ner
Das Jade-System ver­kraf­tet kei­ne Expe­ri­men­te – wie die K+S‑Abwasserpipeline
Salz im Getrie­be

Peter Prill und Andre­as Rudolph
Der Wider­stand gegen die ost­frie­si­schen Kaver­nen ist ein Kampf gegen Behör­den­will­kür
Tricks, Blo­cka­den und Heim­lich­tue­rei

Tho­mas Schu­ma­cher
Nitrat­schwem­me in Grund­was­ser und Ober­flä­chen­ge­wäs­sern lan­det irgend­wann im Meer
Es stinkt noch immer zum Him­mel

Zwei­ter Schwer­punkt: Flüs­se ohne Chan­ce?

Klaus Baum­gardt
Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ver­han­delt über Elb­ver­tie­fung – Ent­schei­dung am 2. Okto­ber
Ver­pass­te Gele­gen­hei­ten?

Peer Jans­sen
Weser­ver­tie­fung vor dem EuGH

Tho­mas Schu­ma­cher
Teu­re Stu­di­en und lee­res Gere­de – der Ems wird der Gar­aus gemacht
Nicht schön, aber Mey­er

Susan­ne Gru­be
Wie drin­gend braucht Euro­pa die Küs­ten­au­to­bahn A 20 wirk­lich?
Magis­tra­le – oder Mar­gi­na­lie…

Peer Jans­sen
Feh­marn strei­tet gegen Beton­tras­sen­plä­ne via Belt und Sund
See­len­lo­ser Brü­cken­pfei­ler?

Klaus-Rüdiger Rich­ter
Offshore-Windkraft-Ausbau erfolgt bis­lang ohne geeig­ne­tes Ret­tungs­we­sen
Geplan­te Struk­tu­ren ver­fas­sungs­wid­rig?

Unser Titel­bild zeigt das Jade­sys­tem als Teil des Wat­ten­mee­res der süd­li­chen Nord­see.
Auf dem Satel­li­ten­fo­to älte­ren Datums – noch ohne Jade­We­ser­Port! – sind deut­lich
die Rin­nen und Prie­le der Innen­ja­de und des süd­lich anschlie­ßen­den Jade­bu­sens eben­so
zu erken­nen wie die seit­li­chen Watt­flä­chen, oben rechts Tei­le des Weser­äs­tu­ars. – Wir bedan­ken
uns bei der Fir­ma Brock­mann con­sult (Geest­hacht).
Foto: Eurom­aps / Brock­mann con­sult