Die Quellen im Blick

Nein, diese Überschrift hat nichts mit den Flüssen und ihren Ursprüngen zu tun – gemeint sind vielmehr die Anmerkungen und Quellen, mit denen wir am Ende einzelner Artikel in unseren Heften auf weiterführende Informationsmöglichkeiten beziehungsweise auf die Herkunft einzelner Informationen verweisen.

Heutzutage werden derartige Hinweise oft als Verlinkungen zu Internet-Adressen (URL) angegeben – aber derartige Links erscheinen dann häufig als manchmal schier endlos anmutende Folge von Buchstaben, Ziffern und Zeichen. Solche Zeichenfolgen aus dem gedruckten Heft von Hand in PC- oder Smartphone-Tastatur eingeben zu müssen, das halten wir schlicht für unzumutbar.

Daher haben wir uns im Frühsommer 2015 entschlossen, derart überlange Hyperlinks verkürzt darzustellen – wir nutzen dazu den nicht-kommerziellen Dienst kurzlink.de,kurzlink-logo_430 bei dessen MacherInnen wir uns hiermit ausdrücklich bedanken. Weil aber dieses Projekt privat betrieben wird (im Impressum des Projekts findet, wer mag, auch ein Spendenkonto!), kann von unserer Seite aus nicht gewährleistet werden, dass dieser Dienst auch dauerhaft zur Verfügung steht.

Zur Absicherung listen wir daher die jeweils veröffentlichten Kurzlinks eines Heftes hier auf unserer Webseite gemeinsam mit ihren Original-Links auf – und zwar immer am Fuße jedes einzelnen Heft-Inhaltsverzeichnisses! Wer also beispielsweise die Juni-Ausgabe 2015 (die erste, die „Kurzlinks“ verwendet) vorliegen hat, gelangt über die Seite http://www.waterkant.info/?page_id=2162 zu den in diesem Heft wiedergegebenen Verlinkungen.

Anfangs haben wir den Dienst kurzlink.de die Verkürzungen automatisch generieren lassen, mussten aber feststellen, dass es auch dabei zu schwer zu tippenden Zeichenfolgen kommt – seither setzen wir die Zeichenfolgen selbst und dies in der Regel mit einem Bezug zur jeweiligen Quelle. Wir hoffen, dass dies unseren Leserinnen und Lesern nützt.

Übrigens: Wer feststellen sollte, dass eine auf unseren Heftseiten angegebene „Link-Paarung“ nicht oder nicht mehr funktionieren sollte, möge uns das bitte mitteilen, wir werden uns bemühen, dies dann umgehend zu korrigieren. Na, ja – und wer eine bessere Idee hat, dieses Problem zu lösen, lasse es uns bitte ebenfalls wissen. Danke.