Borkum wehrt sich gegen Verklappung

Die Stadt Borkum hat laut einer Pressemitteilung eine Beschwerde an die EU-Kommission gerich­tet, die auf die Verletzung euro­päi­schen Umweltrechts durch das Kohlekraftwerk Eemshaven und die nie­der­län­di­sche Emsvertiefung auf­merk­sam macht.   Weiterlesen

„Piraten“ wollen Ölbohr-Pläne stoppen

Schleswig-Holsteins Wattenmeer (hier: vor Föhr) soll vor wei­te­ren Ölbohrungen geschützt wer­den.
Foto: @ Burkhard Ilschner

Die Fraktion der „Piraten“-Partei im Landtag von Schleswig-Holstein haben ihren Vorstoß bekräf­tigt, „jede Bohrung zur Aufsuchung oder Gewinnung von Erdöl“ im Wattenmeer per Gesetz zu unter­sa­gen. Bekanntlich hat die Deutsche Erdöl AG (DEA), die seit lan­gem die umstrit­tene Förderplattform „Mittelplate“ betreibt, wei­tere Erkundungsbohrungen bean­tragt. Die „Piraten“ wol­len Umweltminister Robert Habeck (Grüne) nun daran hin­dern, die Prüfung der DEA-Anträge über die Landtagswahl im Frühjahr 2017 hin­aus zu ver­schlep­pen.   Weiterlesen

Offener Brief an Bremens Finanzsenatorin (Update)

Am 31. Oktober haben WATERKANT und „Fair Oceans“ in einem Offenen Brief an die Finanzsenatorin – und den Senat – der Freien Hansestadt Bremen appel­liert, in ihren Fair-Trade-Aktivitäten die­je­ni­gen nicht zu ver­ges­sen, die „öko-faire“ Produkte nach Bremen trans­por­tie­ren: die Seeleute. Bis heute ohne Antwort… Weiterlesen

Bank verschenkt halbe Milliarde

547 Millionen Euro hat die noch staats­ei­gene, kri­sen­ge­schüt­telte HSH Nordbank einem Hamburger Reeder an Schulden erlas­sen – per Verzicht auf eine Kreditrückzahlung in der genann­ten Höhe.    Weiterlesen

Elb-Link-Fähren unter Billigflagge?

Auf der Unterelbe sol­len die Schiffe der neuen Fährlinie Cuxhaven-Brunsbüttel künf­tig unter Billigflagge fah­ren – das mel­det die lokale Presse.   Weiterlesen

Tote und Verletzte bei Abwrack-Arbeiten

Über unmensch­li­che Bedingungen beim Abwracken aus­ge­dien­ter Handelsschiffe hat WATERKANT mehr­fach berich­tet: Jetzt hat ein schwe­rer Unfall auf einem „ship­wre­cking yard“ in Pakistan min­des­tens 10 Todesopfer und 50 Schwerverletzte gefor­dert – aber rund 200 wei­tere Arbeiter sind im bren­nen­den Wrack gefan­gen. Weiterlesen

MSC-Siegel für Muschelfischer

Ausgerechnet das umstrit­tene MSC-Siegel, des­sen Verlässlichkeit unter ande­rem von Forschern des Kieler GEOMAR wie­der­holt bezwei­felt wurde, hat der Kieler Umwelt- und Fischereiminister Robert Habeck (Grüne) jetzt Schleswig-Holsteins Muschelfischern über­reicht, damit die ihre Ware nun als „nach­hal­tig“ aus­zeich­nen dür­fen. Weiterlesen

Hafenkooperation: Eigentor der LINKEN? (Update)

In Hamburg ist heute eine Studie über die Möglichkeiten nord­deut­scher Hafenkooperation vor­ge­stellt wor­den. In dem Dokument (PDF-Download) ver­neint das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik (CML) im wesent­li­chen die Kooperationsidee – erar­bei­tet wurde die Studie im Auftrage der Links-Fraktion im EU-Parlament (GUE/NGL)!   Weiterlesen

Die Sache mit der Urbanisierung…

„Die Zukunft unse­rer Zivilisation ent­schei­det sich in den Städten“, behaup­tet der Wis-
sen­schaft­li­che Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Im Frühjahr die­ses Jahres hatte er dies bereits als „Umzug der Menschheit“ mit einem Gutachten zu bele­gen ver­sucht, nun hat er die­ser Initiative einen Comic (siehe Titelbild links) zur Veranschaulichung hin­zu­ge­fügt. Leider blei­ben bei die­sem Ansatz viele wich­tige struk­tu­relle Fragen — bei­spiels­weise die nach den Ursachen des viel­fach zu beob­ach­ten­den Trends „hin­ein in die Metropolen“ — weit­ge­hend unbe­ach­tet. Schade.  Weiterlesen

„Die Seeleute nicht vergessen…!“

Der Appell acht euro­päi­scher Staaten an die EU-Kommission wegen Sozialdumpings im Transportgewerbe sei „ehren­wert – aber lei­der völ­lig unzu­rei­chend“, das Schicksal zig­tau­sen­der Seeleute werde aus­ge­blen­det: WATERKANT und „Fair Oceans“ haben heute dazu eine Pressemitteilung ver­brei­tet, die hier abruf­bar ist.

Aufruf zur Kampagne: „Fair bis aufs Meer“

Haben Sie heute schon ein fair-trade-Produkt gekauft? – Gut so. – Aber wis­sen Sie auch, dass Ihre fai­ren Produkte ihre wei­ten Strecken meist völ­lig unfair zurück­le­gen? Unter ande­rem auf so genann­ten Billigflaggen-Schiffen, deren Besatzungen oft kaum soziale und huma­ni­täre Rechte haben? Wissen Sie, dass Sie dies mit Ihren Steuergeldern unter­stüt­zen, weil die so betrie­bene Schifffahrt zugleich Milliarden Euro staat­li­cher Subventionen kassiert?

Wir wol­len mit Ihnen dar­über reden, wie wir dies gemein­sam ver­än­dern kön­nen! WATERKANT und „Fair Oceans“ rufen gemein­sam mit etli­chen ande­ren Organisationen auf zu einer Kampagne gegen Billigflaggen: FAIR BIS AUFS MEER!  Weiterlesen

„Ausflaggung kein Kündigungsgrund“

Der Arbeitsrechtler Rolf Geffken hat vor dem Hamburger Arbeitsgericht einen tol­len Erfolg für Seeleute erzielt: Die bloße Ausflaggung ihrer bis­lang unter deut­scher Flagge fah­ren­den Schiffe gibt einer Reederei nicht das Recht, die Arbeitsverhältnisse ihrer bis­lang beschäf­tig­ten deut­schen Seeleute zu kün­di­gen.   Weiterlesen

Unsere Herbst-Ausgabe kommt…

…pünkt­lich wie fast immer: Seit ges­tern ist sie in Druck, wir rech­nen mit der Auslieferung an alle BezieherInnen in der zwei­ten Hälfte der kom­men­den Woche. Wer immer noch nicht zu den Förderern und Abonnenten unse­rer Zeitschrift zählt, kann sich gerne ein Einzelheft oder ein Abonnement bestel­len. Danke.

Meeresumweltschutz: Neue Konvention

Ab Spätsommer 2017 wird es ein neues Instrument zur Bekämpfung inva­si­ver Arten in
der Meeresumwelt geben: Am 8. September tritt das „Internationale Übereinkommen
zur Kontrolle und Behandlung von Ballastwasser und Sedimenten von Schiffen“ in Kraft – ein Jahr nach Erfüllung des Ratifizierungs-Solls.    Weiterlesen

„Im Dunkel der Schiffsbäuche…“

Die Internationale Transportarbeiter Föderation (ITF) hat heute eine wei­tere Aktionswoche zur Kontrolle der Arbeitsbedingungen auf Schiffen in deut­schen Nord- und Ostseehäfen gestar­tet, damit „die­je­ni­gen, die von der Globalisierung zuerst betrof­fen waren, … auch im Dunkel der Schiffsbäuche wahr­ge­nom­men wer­den“. Weiterlesen

Phantom-Habitate in der Tiefsee

Tiefseemuscheln an Schwarzem Raucher Foto: ROV KIEL 6000 / GEOMAR

Einem inter­na­tio­na­len Forscherteam unter Leitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel  ist es gelun­gen, in einer Studie mög­li­che Verbindungen zwi­schen ver­schie­de­nen Tiefsee-Lebensgemeinschaften an von­ein­an­der weit ent­fern­ten „Schwarzen Rauchern“ auf­zu­zei­gen. Laut einer aktu­el­len GEOMAR-Pressemitteilung ver­mu­ten die Forscher, es müss­ten unent­deckte so genannte Phantom-Habitate exis­tie­ren oder zumin­dest exis­tiert haben. Weiterlesen

Die 122. Ausgabe – unser Jubiläums-Sommer-Heft!

Grafik 30 JahreUnser Juni-Heft ist pünkt­lich erschie­nen. Es ist unser Jubiläumsheft, denn mit die­ser Nummer wer­den wir 30 Jahre alt. Wir dan­ken allen, die dazu bei­ge­tra­gen haben – poli­tisch, redak­tio­nell, tech­nisch, als Förderer oder Abonnenten. Selbstverständlich kön­nen alle ande­ren die­ses Heft ein­zeln oder im Abonnement bestel­len – das hilft uns, weiterzumachen…

Peinliche Reeder

Es ist beschä­mend: Nach Jahrzehnten radi­ka­ler Ausflaggung und dras­ti­schen Abbaus von Bordarbeitsplätzen fei­ert der Verband Deutscher Reeder (VDR) sich der­zeit selbst, weil ein­zelne Reeder auf ein­zel­nen ihrer Schiffe wie­der Schwarzrotgold his­sen. Und noch beschä­men­der ist es, dass viele Medien das kri­tik­los gut­hei­ßen. Weiterlesen

Neue Zweifel am MSC-Siegel

In einer aktu­el­len Kieler Studie ist die Verlässlichkeit des blauen MSC-Siegels an nord­eu­ro­päi­schen Fischbeständen unter­sucht wor­den – mit einem nie­der­schmet­tern­den Ergebnis: Etliche Bestände wur­den stär­ker befischt als öko­no­misch sinn­voll und öko­lo­gisch ver­tret­bar wäre. Weiterlesen

Ölförder-Abfälle in die Emsmündung?

Das nie­der­län­di­sche Erdölunternehmen „Nederlandse Aardolie Maatschappij“ (NAM), das zu je 50 Prozent im Besitz von SHELL und EXXON-MOBIL ist, will laut „Ostfriesen-Zeitung“ ein nicht näher beschrie­ben­des Abfallprodukt der Ölförderung in die Emsmündung ein­lei­ten. Weiterlesen