Offener Brief an Bremens Finanzsenatorin (Update)

Am 31. Oktober haben WATERKANT und „Fair Oceans“ in einem Offenen Brief an die Finanzsenatorin – und den Senat – der Freien Hansestadt Bremen appelliert, in ihren Fair-Trade-Aktivitäten diejenigen nicht zu vergessen, die „öko-faire“ Produkte nach Bremen transportieren: die Seeleute. Bis heute ohne Antwort… Weiterlesen

Bank verschenkt halbe Milliarde

547 Millionen Euro hat die noch staatseigene, krisengeschüttelte HSH Nordbank einem Hamburger Reeder an Schulden erlassen – per Verzicht auf eine Kreditrückzahlung in der genannten Höhe.    Weiterlesen

Elb-Link-Fähren unter Billigflagge?

Auf der Unterelbe sollen die Schiffe der neuen Fährlinie Cuxhaven-Brunsbüttel künftig unter Billigflagge fahren – das meldet die lokale Presse.   Weiterlesen

MSC-Siegel für Muschelfischer

Ausgerechnet das umstrittene MSC-Siegel, dessen Verlässlichkeit unter anderem von Forschern des Kieler GEOMAR wiederholt bezweifelt wurde, hat der Kieler Umwelt- und Fischereiminister Robert Habeck (Grüne) jetzt Schleswig-Holsteins Muschelfischern überreicht, damit die ihre Ware nun als „nachhaltig“ auszeichnen dürfen. Weiterlesen

Hafenkooperation: Eigentor der LINKEN? (Update)

In Hamburg ist heute eine Studie über die Möglichkeiten norddeutscher Hafenkooperation vorgestellt worden. In dem Dokument (PDF-Download) verneint das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik (CML) im wesentlichen die Kooperationsidee – erarbeitet wurde die Studie im Auftrage der Links-Fraktion im EU-Parlament (GUE/NGL)!   Weiterlesen

Die Sache mit der Urbanisierung…

„Die Zukunft unserer Zivilisation entscheidet sich in den Städten“, behauptet der Wis-
senschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Im Frühjahr dieses Jahres hatte er dies bereits als „Umzug der Menschheit“ mit einem Gutachten zu belegen versucht, nun hat er dieser Initiative einen Comic (siehe Titelbild links) zur Veranschaulichung hinzugefügt. Leider bleiben bei diesem Ansatz viele wichtige strukturelle Fragen — beispielsweise die nach den Ursachen des vielfach zu beobachtenden Trends „hinein in die Metropolen“ — weitgehend unbeachtet. Schade.  Weiterlesen

„Die Seeleute nicht vergessen…!“

Der Appell acht europäischer Staaten an die EU-Kommission wegen Sozialdumpings im Transportgewerbe sei „ehrenwert – aber leider völlig unzureichend“, das Schicksal zigtausender Seeleute werde ausgeblendet: WATERKANT und „Fair Oceans“ haben heute dazu eine Pressemitteilung verbreitet, die hier abrufbar ist.

Aufruf zur Kampagne: „Fair bis aufs Meer“

Haben Sie heute schon ein fair-trade-Produkt gekauft? – Gut so. – Aber wissen Sie auch, dass Ihre fairen Produkte ihre weiten Strecken meist völlig unfair zurücklegen? Unter anderem auf so genannten Billigflaggen-Schiffen, deren Besatzungen oft kaum soziale und humanitäre Rechte haben? Wissen Sie, dass Sie dies mit Ihren Steuergeldern unterstützen, weil die so betriebene Schifffahrt zugleich Milliarden Euro staatlicher Subventionen kassiert?

Wir wollen mit Ihnen darüber reden, wie wir dies gemeinsam verändern können! WATERKANT und „Fair Oceans“ rufen gemeinsam mit etlichen anderen Organisationen auf zu einer Kampagne gegen Billigflaggen: FAIR BIS AUFS MEER!  Weiterlesen

„Ausflaggung kein Kündigungsgrund“

Der Arbeitsrechtler Rolf Geffken hat vor dem Hamburger Arbeitsgericht einen tollen Erfolg für Seeleute erzielt: Die bloße Ausflaggung ihrer bislang unter deutscher Flagge fahrenden Schiffe gibt einer Reederei nicht das Recht, die Arbeitsverhältnisse ihrer bislang beschäftigten deutschen Seeleute zu kündigen.   Weiterlesen

Unsere Herbst-Ausgabe kommt…

…pünktlich wie fast immer: Seit gestern ist sie in Druck, wir rechnen mit der Auslieferung an alle BezieherInnen in der zweiten Hälfte der kommenden Woche. Wer immer noch nicht zu den Förderern und Abonnenten unserer Zeitschrift zählt, kann sich gerne ein Einzelheft oder ein Abonnement bestellen. Danke.

Meeresumweltschutz: Neue Konvention

Ab Spätsommer 2017 wird es ein neues Instrument zur Bekämpfung invasiver Arten in
der Meeresumwelt geben: Am 8. September tritt das „Internationale Übereinkommen
zur Kontrolle und Behandlung von Ballastwasser und Sedimenten von Schiffen“ in Kraft – ein Jahr nach Erfüllung des Ratifizierungs-Solls.    Weiterlesen

„Im Dunkel der Schiffsbäuche…“

Die Internationale Transportarbeiter Föderation (ITF) hat heute eine weitere Aktionswoche zur Kontrolle der Arbeitsbedingungen auf Schiffen in deutschen Nord- und Ostseehäfen gestartet, damit „diejenigen, die von der Globalisierung zuerst betroffen waren, … auch im Dunkel der Schiffsbäuche wahrgenommen werden“. Weiterlesen

Phantom-Habitate in der Tiefsee

Tiefseemuscheln an Schwarzem Raucher Foto: ROV KIEL 6000 / GEOMAR

Einem internationalen Forscherteam unter Leitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel  ist es gelungen, in einer Studie mögliche Verbindungen zwischen verschiedenen Tiefsee-Lebensgemeinschaften an voneinander weit entfernten „Schwarzen Rauchern“ aufzuzeigen. Laut einer aktuellen GEOMAR-Pressemitteilung vermuten die Forscher, es müssten unentdeckte so genannte Phantom-Habitate existieren oder zumindest existiert haben. Weiterlesen

Die 122. Ausgabe – unser Jubiläums-Sommer-Heft!

Grafik 30 JahreUnser Juni-Heft ist pünktlich erschienen. Es ist unser Jubiläumsheft, denn mit dieser Nummer werden wir 30 Jahre alt. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben – politisch, redaktionell, technisch, als Förderer oder Abonnenten. Selbstverständlich können alle anderen dieses Heft einzeln oder im Abonnement bestellen – das hilft uns, weiterzumachen…

Peinliche Reeder

Es ist beschämend: Nach Jahrzehnten radikaler Ausflaggung und drastischen Abbaus von Bordarbeitsplätzen feiert der Verband Deutscher Reeder (VDR) sich derzeit selbst, weil einzelne Reeder auf einzelnen ihrer Schiffe wieder Schwarzrotgold hissen. Und noch beschämender ist es, dass viele Medien das kritiklos gutheißen. Weiterlesen

Neue Zweifel am MSC-Siegel

In einer aktuellen Kieler Studie ist die Verlässlichkeit des blauen MSC-Siegels an nordeuropäischen Fischbeständen untersucht worden – mit einem niederschmetternden Ergebnis: Etliche Bestände wurden stärker befischt als ökonomisch sinnvoll und ökologisch vertretbar wäre. Weiterlesen

Ölförder-Abfälle in die Emsmündung?

Das niederländische Erdölunternehmen „Nederlandse Aardolie Maatschappij“ (NAM), das zu je 50 Prozent im Besitz von SHELL und EXXON-MOBIL ist, will laut „Ostfriesen-Zeitung“ ein nicht näher beschriebendes Abfallprodukt der Ölförderung in die Emsmündung einleiten. Weiterlesen

EU will „blaues Wachstum“ stärker fördern

„Das Blaue Wachstum ist hier – und es will bleiben.“ Mit derart schwülstigen Parolen ist heute im finnischen Turku der 9. „European Maritime Day“ (EMD), die jährlich von der EU‑Kommission veranstaltete Jubelkonferenz „nachhaltiger“ Meeresausbeutung, zu Ende gegangen. Weiterlesen

Blockade per Kajak

Im australischen Hafen von Newcastle (New South Wales) haben Demonstranten die Wasser- und Schienenwege zum Kohleterminal des umstrittenen Konzerns „Port Waratah Coal Services“ (PWCS) blockiert. Sie setzten sich auf Straßen und Gleise, seilten sich von Brücken ab und versperrten mit Kajaks die Schifffahrtsstraße. Weiterlesen

EU-Regeln für Abwracker

Die EU‑Kommission hat Richtlinien zur Zertifizierung von Schiffsabbrechern veröffentlicht. Danach sollen Reeder und Schiffseigner verpflichtet werden, ihre unter den Flaggen von EU‑Mitgliedsstaaten fahrenden Schiffe ausschließlich von Unternehmen gemäß der „Europäischen Liste zertifizierter Schiffsabbrecher“ abwracken zu lassen. Weiterlesen