Piraten“ wollen Ölbohr-Pläne stoppen

Schleswig-Holsteins Wat­ten­meer (hier: vor Föhr) soll vor wei­te­ren Ölboh­run­gen geschützt wer­den.
Foto: @ Burk­hard Ilsch­ner

Die Frak­ti­on der „Piraten“-Partei im Land­tag von Schleswig-Holstein haben ihren Vor­stoß bekräf­tigt, „jede Boh­rung zur Auf­su­chung oder Gewin­nung von Erd­öl“ im Wat­ten­meer per Gesetz zu unter­sa­gen. Bekannt­lich hat die Deut­sche Erd­öl AG (DEA), die seit lan­gem die umstrit­te­ne För­der­platt­form „Mit­tel­pla­te“ betreibt, wei­te­re Erkun­dungs­boh­run­gen bean­tragt. Die „Pira­ten“ wol­len Umwelt­mi­nis­ter Robert Habeck (Grü­ne) nun dar­an hin­dern, die Prü­fung der DEA-Anträge über die Land­tags­wahl im Früh­jahr 2017 hin­aus zu ver­schlep­pen.   Wei­ter­le­sen

Offener Brief an Bremens Finanzsenatorin (Update)

Am 31. Okto­ber haben WATERKANT und „Fair Oce­ans“ in einem Offe­nen Brief an die Finanz­se­na­to­rin – und den Senat – der Frei­en Han­se­stadt Bre­men appel­liert, in ihren Fair-Trade-Aktivitäten die­je­ni­gen nicht zu ver­ges­sen, die „öko-faire“ Pro­duk­te nach Bre­men trans­por­tie­ren: die See­leu­te. Bis heu­te ohne Ant­wort… Wei­ter­le­sen

Bank verschenkt halbe Milliarde

547 Mil­lio­nen Euro hat die noch staats­ei­ge­ne, kri­sen­ge­schüt­tel­te HSH Nord­bank einem Ham­bur­ger Ree­der an Schul­den erlas­sen – per Ver­zicht auf eine Kre­dit­rück­zah­lung in der genann­ten Höhe.    Wei­ter­le­sen

Elb-Link-Fähren unter Billigflagge?

Auf der Unter­el­be sol­len die Schif­fe der neu­en Fähr­li­nie Cuxhaven-Brunsbüttel künf­tig unter Bil­lig­flag­ge fah­ren – das mel­det die loka­le Pres­se.   Wei­ter­le­sen

Tote und Verletzte bei Abwrack-Arbeiten

Über unmensch­li­che Bedin­gun­gen beim Abwra­cken aus­ge­dien­ter Han­dels­schif­fe hat WATERKANT mehr­fach berich­tet: Jetzt hat ein schwe­rer Unfall auf einem „ship­wre­cking yard“ in Paki­stan min­des­tens 10 Todes­op­fer und 50 Schwer­ver­letz­te gefor­dert – aber rund 200 wei­te­re Arbei­ter sind im bren­nen­den Wrack gefan­gen. Wei­ter­le­sen

MSC-Siegel für Muschelfischer

Aus­ge­rech­net das umstrit­te­ne MSC-Siegel, des­sen Ver­läss­lich­keit unter ande­rem von For­schern des Kie­ler GEOMAR wie­der­holt bezwei­felt wur­de, hat der Kie­ler Umwelt- und Fische­rei­mi­nis­ter Robert Habeck (Grü­ne) jetzt Schleswig-Holsteins Muschel­fi­schern über­reicht, damit die ihre Ware nun als „nach­hal­tig“ aus­zeich­nen dür­fen. Wei­ter­le­sen

Hafenkooperation: Eigentor der LINKEN? (Update)

In Ham­burg ist heu­te eine Stu­die über die Mög­lich­kei­ten nord­deut­scher Hafen­ko­ope­ra­ti­on vor­ge­stellt wor­den. In dem Doku­ment (PDF-Download) ver­neint das Fraunhofer-Center für Mari­ti­me Logis­tik (CML) im wesent­li­chen die Koope­ra­ti­ons­idee – erar­bei­tet wur­de die Stu­die im Auf­tra­ge der Links-Fraktion im EU-Parlament (GUE/NGL)!   Wei­ter­le­sen

Die Sache mit der Urbanisierung…

Die Zukunft unse­rer Zivi­li­sa­ti­on ent­schei­det sich in den Städ­ten“, behaup­tet der Wis-
sen­schaft­li­che Bei­rat der Bun­des­re­gie­rung Glo­ba­le Umwelt­ver­än­de­run­gen (WBGU). Im Früh­jahr die­ses Jah­res hat­te er dies bereits als „Umzug der Mensch­heit“ mit einem Gut­ach­ten zu bele­gen ver­sucht, nun hat er die­ser Initia­ti­ve einen Comic (sie­he Titel­bild links) zur Ver­an­schau­li­chung hin­zu­ge­fügt. Lei­der blei­ben bei die­sem Ansatz vie­le wich­ti­ge struk­tu­rel­le Fra­gen — bei­spiels­wei­se die nach den Ursa­chen des viel­fach zu beob­ach­ten­den Trends „hin­ein in die Metro­po­len“ — weit­ge­hend unbe­ach­tet. Scha­de.  Wei­ter­le­sen

Die Seeleute nicht vergessen…!“

Der Appell acht euro­päi­scher Staa­ten an die EU-Kommission wegen Sozi­al­dum­pings im Trans­port­ge­wer­be sei „ehren­wert – aber lei­der völ­lig unzu­rei­chend“, das Schick­sal zig­tau­sen­der See­leu­te wer­de aus­ge­blen­det: WATERKANT und „Fair Oce­ans“ haben heu­te dazu eine Pres­se­mit­tei­lung ver­brei­tet, die hier abruf­bar ist.

Aufruf zur Kampagne: „Fair bis aufs Meer“

Haben Sie heu­te schon ein fair-trade-Produkt gekauft? – Gut so. – Aber wis­sen Sie auch, dass Ihre fai­ren Pro­duk­te ihre wei­ten Stre­cken meist völ­lig unfair zurück­le­gen? Unter ande­rem auf so genann­ten Billigflaggen-Schiffen, deren Besat­zun­gen oft kaum sozia­le und huma­ni­tä­re Rech­te haben? Wis­sen Sie, dass Sie dies mit Ihren Steu­er­gel­dern unter­stüt­zen, weil die so betrie­be­ne Schiff­fahrt zugleich Mil­li­ar­den Euro staat­li­cher Sub­ven­tio­nen kas­siert?

Wir wol­len mit Ihnen dar­über reden, wie wir dies gemein­sam ver­än­dern kön­nen! WATERKANT und „Fair Oce­ans“ rufen gemein­sam mit etli­chen ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen auf zu einer Kam­pa­gne gegen Bil­lig­flag­gen: FAIR BIS AUFS MEERWei­ter­le­sen

Ausflaggung kein Kündigungsgrund“

Der Arbeits­recht­ler Rolf Geff­ken hat vor dem Ham­bur­ger Arbeits­ge­richt einen tol­len Erfolg für See­leu­te erzielt: Die blo­ße Aus­flag­gung ihrer bis­lang unter deut­scher Flag­ge fah­ren­den Schif­fe gibt einer Ree­de­rei nicht das Recht, die Arbeits­ver­hält­nis­se ihrer bis­lang beschäf­tig­ten deut­schen See­leu­te zu kün­di­gen.   Wei­ter­le­sen

Meeresumweltschutz: Neue Konvention

Ab Spät­som­mer 2017 wird es ein neu­es Instru­ment zur Bekämp­fung inva­si­ver Arten in
der Mee­res­um­welt geben: Am 8. Sep­tem­ber tritt das „Inter­na­tio­na­le Über­ein­kom­men
zur Kon­trol­le und Behand­lung von Bal­last­was­ser und Sedi­men­ten von Schif­fen“ in Kraft – ein Jahr nach Erfül­lung des Ratifizierungs-Solls.    Wei­ter­le­sen

Im Dunkel der Schiffsbäuche…“

Die Inter­na­tio­na­le Trans­port­ar­bei­ter Föde­ra­ti­on (ITF) hat heu­te eine wei­te­re Akti­ons­wo­che zur Kon­trol­le der Arbeits­be­din­gun­gen auf Schif­fen in deut­schen Nord- und Ost­see­hä­fen gestar­tet, damit „die­je­ni­gen, die von der Glo­ba­li­sie­rung zuerst betrof­fen waren, … auch im Dun­kel der Schiffs­bäu­che wahr­ge­nom­men wer­den“. Wei­ter­le­sen

Phantom-Habitate in der Tiefsee

Tief­see­mu­scheln an Schwar­zem Rau­cher Foto: ROV KIEL 6000 / GEOMAR

Einem inter­na­tio­na­len For­scher­team unter Lei­tung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozean­for­schung Kiel  ist es gelun­gen, in einer Stu­die mög­li­che Ver­bin­dun­gen zwi­schen ver­schie­de­nen Tiefsee-Lebensgemeinschaften an von­ein­an­der weit ent­fern­ten „Schwar­zen Rau­chern“ auf­zu­zei­gen. Laut einer aktu­el­len GEOMAR-Pressemitteilung ver­mu­ten die For­scher, es müss­ten unent­deck­te so genann­te Phantom-Habitate exis­tie­ren oder zumin­dest exis­tiert haben. Wei­ter­le­sen

Peinliche Reeder

Es ist beschä­mend: Nach Jahr­zehn­ten radi­ka­ler Aus­flag­gung und dras­ti­schen Abbaus von Bord­ar­beits­plät­zen fei­ert der Ver­band Deut­scher Ree­der (VDR) sich der­zeit selbst, weil ein­zel­ne Ree­der auf ein­zel­nen ihrer Schif­fe wie­der Schwarz­rot­gold his­sen. Und noch beschä­men­der ist es, dass vie­le Medi­en das kri­tik­los gut­hei­ßen. Wei­ter­le­sen

Neue Zweifel am MSC-Siegel

In einer aktu­el­len Kie­ler Stu­die ist die Ver­läss­lich­keit des blau­en MSC-Siegels an nord­eu­ro­päi­schen Fisch­be­stän­den unter­sucht wor­den – mit einem nie­der­schmet­tern­den Ergeb­nis: Etli­che Bestän­de wur­den stär­ker befischt als öko­no­misch sinn­voll und öko­lo­gisch ver­tret­bar wäre. Wei­ter­le­sen

Ölförder-Abfälle in die Emsmündung?

Das nie­der­län­di­sche Erd­öl­un­ter­neh­men „Neder­land­se Aar­do­lie Maats­ch­ap­pij“ (NAM), das zu je 50 Pro­zent im Besitz von SHELL und EXXON-MOBIL ist, will laut „Ostfriesen-Zeitung“ ein nicht näher beschrie­ben­des Abfall­pro­dukt der Ölför­de­rung in die Ems­mün­dung ein­lei­ten. Wei­ter­le­sen

EU will „blaues Wachstum“ stärker fördern

Das Blaue Wachs­tum ist hier – und es will blei­ben.“ Mit der­art schwüls­ti­gen Paro­len ist heu­te im fin­ni­schen Tur­ku der 9. „Euro­pean Mari­ti­me Day“ (EMD), die jähr­lich von der EU‑Kommission ver­an­stal­te­te Jubel­kon­fe­renz „nach­hal­ti­ger“ Mee­res­aus­beu­tung, zu Ende gegan­gen. Wei­ter­le­sen

Blockade per Kajak

Im aus­tra­li­schen Hafen von New­cast­le (New South Wales) haben Demons­tran­ten die Wasser- und Schie­nen­we­ge zum Koh­le­ter­mi­nal des umstrit­te­nen Kon­zerns „Port Wara­tah Coal Ser­vices“ (PWCS) blo­ckiert. Sie setz­ten sich auf Stra­ßen und Glei­se, seil­ten sich von Brü­cken ab und ver­sperr­ten mit Kajaks die Schiff­fahrts­stra­ße. Wei­ter­le­sen

EU-Regeln für Abwracker

Die EU‑Kommission hat Richt­li­ni­en zur Zer­tifizie­rung von Schiffs­ab­bre­chern ver­öffent­licht. Danach sol­len Ree­der und Schiffs­eig­ner ver­pflich­tet wer­den, ihre unter den Flag­gen von EU‑Mitgliedsstaaten fah­ren­den Schif­fe aus­schließ­lich von Unter­neh­men gemäß der „Euro­päi­schen Lis­te zer­ti­fi­zier­ter Schiffs­ab­bre­cher“ abwra­cken zu las­sen. Wei­ter­le­sen